Skip to main content

Hansestadt Rostock - Die Stadt an der Ostsee

Rostocker Heide in Rostock

 
Im äußersten Nordosten der Hansestadt Rostock liegt der Stadtteil Rostocker Heide. Seinen pittoresk anmutenden Namen verdankt das Viertel dem gleichnamigen Waldgebiet, welches mit einer Fläche von über 6000 Hektar den größten, zusammenhängenden, heute noch erhaltenen Küstenwald Deutschlands darstellt. Diese in der Bundesrepublik einmalige und ursprüngliche Naturlandschaft ist das größte Alleinstellungsmerkmal des Stadtteils Rostocker Heide und macht ihn sowohl bei Touristen als auch Einheimischen als Urlaubsdestination attraktiv. Doch neben naturräumlichen Vorzügen hat der nordöstliche Stadtbereich, welcher die Ortsteile Markgrafenheide, Hohe Düne, Hinrichshagen, Wiethagen und Torfbrücke umfasst, auch einiges an Urbanität und mecklenburgischen Lebensgefühl zu bieten, was die ungefähr 1700 Einwohner der Rostocker Heide zu schätzen wissen.

Hervozuheben ist hierbei der 2005 eröffnete Yachthafen an der Warnowmündung. Neben einem Luxushotel haben sich um das neuerschlossene Areal zahlreiche gastronomische Einrichtungen angesiedelt, welche die Marina mit ihren 750 Liegeplätzen zu einem der Vorzeigeorte der Hansestadt Rostock macht. Angrenzend an dieses touristische Highlight befindet sich der Marinestützpunkt Hohe Düne, der flächenmäßig den Großteil des Ortsteils ausmacht. Das Militärgelände wurde 1956 zu DDR-Zeiten eröffnet und ist heute der einzige Marinestützpunkt in den neuen Bundesländern. Nordöstlich schließst sich an die Hohe Düne der zweitbevölkerungsreichste Ortsteil der Rostocker Heide – Markgrafenheide – an. Dieser Stadtteil ist sehr touristisch geprägt, was auf den beliebten Ostseestrand zurückzuführen ist. Im Ort hat sich vielfältige, touristische Infrastruktur etabliert, wie zum Beispiel Hotels, Pensionen, Restaurants, ein Campingplatz und verschiedenste Sporteinrichtungen. Der kleinste Ortsteil der Heide mit nur ca. 50 Einwohnern – Torfbrücke – bildet mit dem vom Kurtourismus stark geprägten Seebad Graal-Müritz eine urbane Einheit und verfügt trotz seiner geringen Größe über einen eigenen Eisenbahnhalt auf der Bahnstrecke Rövershagen – Graal-Müritz. Wie auch der ebenfalls zur Rostocker Heide zugehörige Ortsteil Hinrichshagen liegt Torfbrücke an der Landstraße 22, welche parallel zur B105 verläuft und gemeinsam mit der bereits genannten Bahnstrecke Rövershagen – Graal-Müritz die Hauptverkehrsachse des Stadtviertels Rostocker Heide darstellt und eine gute und schnelle Anbindung in die Innenstadt ermöglicht. Zusammenfassend ist festzustellen, dass die Rostocker Heide der wohl am ländlich geprägteste Stadtteil der Ostseeregiopole Rostock ist und dennoch über zahlreiche Alleinstellungsmerkmale verfügt, die die einzelnen Ortsteile sehr lebens- und liebenswert machen.

Diese Artikel könnten interessant sein

Die Geschichten der Köhler und Teerbrenner in der Rostocker Heide

2,97 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. evtl. Versand
Details
Regionalführer Rostocker Heide: Mit Jagdschloss Gelbensande

8,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. evtl. Versand
Details
Die Rostocker Heide: Ein Kleinod Mecklenburgs

109,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zzgl. evtl. Versand
Details

Nachrichten vom Stadtteil Rostocker Heide

Firmeneinträge Rostock

HungryFEED can’t get feed. Don’t be mad at HungryFEED. SimplePie reported: cURL error 6: Could not resolve host: kinderstube-mv.defeed
Firma eintragen